Es war einmal, vor langer langer Zeit…

Um genau zu sein am 18 März. Warum ich mich noch genau daran erinnern kann? Es war der letzte Buchmessetag in Leipzig, als ich beim Panini Verlagsstand war, völlig verblüfft von dem ganzen Angebot. Das vergisst man nicht so schnell! Locke & Key war das Erste, was ich in der Hand hatte und zwischen all dem Stöbern fiel es mir noch zig weitere Male in die Hände, also nahm ich es mit. Das war diese typische Situation, in der man eigentlich weiß, was man kaufen möchte, aber man schleicht trotzdem noch tausend Male drum herum.

Seit der Messe lag es also vergessen im Regal und so richtig motiviert zum Lesen wurde ich auch erst von Nicci trallafittibooks und Ivy ivybooknerd. Sie haben so sehr über Comics geschwärmt, dass ich es auch wagen musste. Schaut euch unbedingt ihre wundervollen Blogs an, falls ihr sie noch nicht kennen solltet, dann wisst ihr, warum ich verführt wurde und zu entdecken gibt es da reichlich!  Danach fragte ich mich nur zwei Dinge:

  1.  Warum habe ich nicht schon vorher angefangen?
  2. Wird mir Karl (mein Konto) jemals verzeihen?

weiterlesen